Dokumentarfilm | Deutschland 2014 | 81 Minuten

Regie: Bettina Blümner

Dokumentarfilm über Pariser Tanzclubs, in denen sich regelmäßig betagte Männer und Frauen treffen, um zu tanzen und, teilweise auch für Geld, miteinander anzubandeln. Die charmante, nie romantisierende Studie über ein wenig bekanntes Milieu der Liebesuchenden konfrontiert deren gesellschaftliches Auftreten mit intimen Gesprächen und wehmütigen Blicken in alte Fotoalben. Daraus entsteht das vielschichtige Bild einer Altersklasse unkonventioneller Senioren, deren ausgestrahlte Vitalität sich auch als Zwang verstehen lässt, selbst im Alter keine Schwäche zu zeigen. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2014
Regie
Bettina Blümner
Buch
Bettina Blümner
Kamera
Mathias Schöningh · Axel Schneppat
Schnitt
Isabel Meier
Länge
81 Minuten
Kinostart
04.06.2015
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Dokumentarfilm

Heimkino

Verleih DVD
Neue Visionen (16:9, 1.78:1, DD5.1 frz.)
DVD kaufen

Doku: »Best Ager« im Tanzcafé

Diskussion
Aufgekratzt fahren die beiden grauen Herren zu ihrer Verabredung. Der Eiffelturm erscheint durch die Fensterscheiben der Hochbahn. Ein Akkordeon ertönt. „Heiraten Sie bloß nicht. Wenn man verheiratet ist, kann man gar nichts mehr machen“, ruft der lautere der beiden der jungen Dame gegenüber zu. Als sie aussteigen, führt er ein Tänzchen am Bahnsteig auf, bis er plötzlich husten muss. Er brauche jetzt Tabletten, um einen hochzukriegen, gesteht er dem Freund. Sie gehen tanzen, ins „Memphis“, Frauen kennenlernen. „Bonjour, mesdames“. „Tanz mit mir“, ruft eine von ihnen, „mais pas la valse“, keinen Walzer, bitte. Angenehm gestrig wirkt dieser Ort, aufgefordert wird an Sitzgruppen mit geschwungenen Porzellanlämpchen an den Tischen. Paso Doble, Tango, Rock’n’Ro

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren