Sangue del mio sangue

Drama | Italien/Frankreich/Schweiz 2015 | 106 Minuten

Regie: Marco Bellocchio

Ein junger Priester wird 1630 von der Inquisition in ein Klostergefängnis in der Stadt Bobbio geschickt, wo er einer Ordensschwester das Geständnis abringen soll, sie habe ihren früheren Beichtvater, seinen Zwillingsbruder, verführt und in den Tod getrieben. In der Gegenwart kommt ein Steuerbeamter in das längst aufgegebene Kloster, um es für einen russischen Millionär zu taxieren, der die Ruine kaufen und ein Luxushotel eröffnen will. Er begegnet einem Grafen, der sich nur nach Sonnenuntergang zeigt und sich gegen jegliche Modernisierung wehrt. Halb Drama, halb Mystery, jongliert der Film reizvoll mit zwei Zeitebenen, um die Spuren des Vergangenen in der Gegenwart zu suchen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
SANGUE DEL MIO SANGUE
Produktionsland
Italien/Frankreich/Schweiz
Produktionsjahr
2015
Regie
Marco Bellocchio
Buch
Marco Bellocchio
Kamera
Daniele Ciprì
Musik
Carlo Crivelli
Schnitt
Francesca Calvelli · Claudio Misantoni
Darsteller
Roberto Herlitzka (Graf) · Pier Giorgio Bellocchio (Federico) · Lidiya Liberman (Benedetta) · Fausto Russo Alesi (Cacciapuoti) · Alba Rohrwacher (Maria Perletti)
Länge
106 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama | Historienfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren