Imagine Waking Up Tomorrow and All Music Has Disappeared

Dokumentarfilm | Schweiz/Deutschland 2015 | 86 Minuten

Regie: Stefan Schwietert

Ausgehend von der Überlegung, wie sich die Menschheit im Falle eines plötzlichen Verschwindens jeglicher Musik verhalten würde, begleitet der Dokumentarfilm ein Projekt des schottischen Musikers Bill Drummond („The KLF“): Dieser reist durch ganz Großbritannien und bittet unterschiedliche Gruppen, sich eine genuine Form der Musik auszudenken, die er aufzeichnet, abspielt und dann wieder zerstört. Der Film stellt sich ganz in den Dienst seines Protagonisten und schwingt sich zu einer nachdenklichen Betrachtung über den vergänglichen Charakter von für selbstverständlich gehaltene Kunstformen auf. - Sehenswert ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
IMAGINE WAKING UP TOMORROW AND ALL MUSIC HAS DISAPPEARED
Produktionsland
Schweiz/Deutschland
Produktionsjahr
2015
Regie
Stefan Schwietert
Buch
Stefan Schwietert
Kamera
Adrian Stähli
Musik
Jan Tilman Schade
Schnitt
Frank Brummundt · Florian Miosge
Länge
86 Minuten
Kinostart
22.10.2015
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 12.
Genre
Dokumentarfilm | Musikdokumentation

Musikdoku-Spezialist Stefan Schwietert spürt dem Gedankenspiel einer Welt ohne Musik nach

Diskussion
Der Musik – der Worldmusic, der Klassik, dem Jazz, aber auch: Klängen, Tönen, Geräuschen – ist Stefan Schwietert schon lange auf der Spur. In fein elaboriert dichten und bilderprächtig fotografierten Dokumentarfilmen, die ihn mit Titeln wie „El Accordéon del Diablo“ ((fd 34 734), 2000), „Das Alphorn“ (2002), „Accordion Tribe“ ((fd 37 011), 2004), „Heimatklänge“ ((fd 38 379), 2007) und „Balkan Melodie“ ((fd 41 529), 2012) rund um die Welt tragen. Nun hat Schwietert „Imagine Waking Up Tomorrow and All Music Has Disappeared“ gedreht, einen Film über den Konzeptkünstler Bill Drummond. Dass der in der Schweiz aufgewachsene, heute in Berlin wohnhafte Filmemacher, Jahrgang 1961, Drummond irgendwann begegnen würde, war weniger eine Frage des Zufalls, als des Zeitpunkts: Der Schotte ist wie Schwietert ein Reisender in Sachen Musik, wenn auch seit einigen Jahren in anderem Anliegen als Schwietert unte

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren