Prinzessin Maleen

Familienfilm | Deutschland 2015 | 60 Minuten

Regie: Matthias Steurer

Eine schöne Prinzessin liebt einen jungen Landgrafen, den ihr königlicher Vater als nicht angemessen ablehnt. Um ihren Willen zu brechen, sperrt er sie für sieben Jahre in einen Wehrturm, aus dem sie sich am Ende selbst befreit und feststellt, dass ein Krieg das Land geschwächt hat und ihr Vater gestorben ist. Derweil hält sie ihr Geliebter für tot und will verbittert und voller Trauer ein ungeliebtes Edelfräulein heiraten, das sich als kaltherzig und berechnend erweist und auch die Prinzessin in ihre Intrigen einbezieht. Inszenatorisch steife (Fernseh-)Verfilmung des Märchens „Jungfrau Maleen“, das aus dem Norden Deutschlands nach Südtirol verlegt wurde und damit einen Teil seines ursprünglichen Charakters verliert. Zwar werden einige handlungstragende Gedichtpassagen beibehalten, wirken aber ebenso aufgesetzt wie die harten Handlungssprünge. - Ab 8.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2015
Regie
Matthias Steurer
Buch
Su Turhan
Kamera
Michael Boxrucker
Musik
Jörg Magnus Pfeil · Siggi Müller
Schnitt
Thomas Knöpfel
Darsteller
Cleo von Adelsheim (Prinzessin Maleen) · Peter Foyse (Konrad) · Mariella Ahrens (Walpurga von Schwarztal) · Paula Paul (Zofe Uta) · Günther Maria Halmer (Fürst Theodor)
Länge
60 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0
Pädagogisches Urteil
- Ab 8.
Genre
Familienfilm | Kinderfilm | Märchenfilm

Heimkino

Verleih DVD
EuroVideo (16:9, 1.78:1, DD5.1 dt.)
DVD kaufen
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren