Sonny Boy - Eine Liebe in dunkler Zeit

Drama | Niederlande 2011 | 135 Minuten

Regie: Maria Peters

Allein schon, dass sich eine alleinerziehende Mutter mit vier Kindern einen jüngeren Untermieter aus den Kolonien ins Haus holt, sorgt für Gesprächsstoff. Als sie ihn heiratet und ein „gemischtrassiges“ Kind namens Sonny Boy bekommt, ist das Ende der Fahnenstange auch im zunächst noch liberalen Holland Ende der 1930er-Jahre erreicht. Ihr Ex-Mann entzieht ihr das Sorgerecht für die Kinder, der Vermieter kündigt die Wohnung, sodass sie versteckt in einem Vorort von Den Haag unterkommt. Als die Nazis einmarschieren, eskaliert die Lage, zumal die Familie auf ihrem Dachboden jüdische Flüchtlinge versteckt. Brillant visualisiertes episches Familiendrama, das als Sittenbild einer zunehmend radikalisierten, intoleranten Gesellschaft aufzeigt, dass Ressentiments gegenüber dem „Anderen“ auch in scheinbar freien Gesellschaften fest verankert sind. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
SONNY BOY
Produktionsland
Niederlande
Produktionsjahr
2011
Regie
Maria Peters
Buch
Maria Peters · Pieter van de Waterbeemd
Kamera
Walther van den Ende
Musik
Henny Vrienten
Schnitt
Ot Louw
Darsteller
Ricky Koole (Rika van der Lans) · Sergio Hasselbaink (Waldemar Nods) · Angelo Arnhem (Waldemar, 13-jährig) · Eliyha Altena (Sonny Boy, 6-jährig) · Daniel van Wijk (Sonny Boy, 11-15-jährig)
Länge
135 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Drama | Liebesfilm
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren