Silent Heart - Mein Leben gehört mir

Drama | Dänemark 2014 | 95 Minuten

Regie: Bille August

Eine alte Frau will angesichts einer unheilbaren Krankheit ihr Leben beenden und zuvor noch ein letztes Wochenende im Kreis ihrer Familie verbringen. Die Angehörigen wissen von ihrem Entschluss und bemühen sich um Harmonie, doch angesichts des nahen Todes der Mutter regt sich bei ihren beiden Töchtern Widerstand. Auf drei Tage und wenige Figuren reduziertes Kammerspiel als sentimentales Familiendrama. Hochkarätige Darsteller können nicht überdecken, dass es den Charakteren an Schattierungen und der Handlung an der Bereitschaft fehlt, sich auf die moralischen Untiefen des umstrittenen „Sterbehilfe“-Themas einzulassen. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
STILLE HJERTE
Produktionsland
Dänemark
Produktionsjahr
2014
Regie
Bille August
Buch
Christian Torpe
Kamera
Dirk Brüel
Musik
Annette Focks
Schnitt
Janus Billeskov Jansen · Anne Østerud
Darsteller
Ghita Nørby (Esther) · Morten Grunwald (Poul) · Paprika Steen (Heidi) · Danica Curcic (Sanne) · Jens Albinus (Michael)
Länge
95 Minuten
Kinostart
24.03.2016
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama

Heimkino

Verleih DVD
movienet (16:9, 1.78:1, DD5.1 dän./dt.)
DVD kaufen

Hochkarätiges besetztes, aber schematisches Drama um den Sterbewunsch einer Frau

Diskussion
Mit Esther als Mutter kann das Leben nicht immer einfach gewesen sein. Als die Mittdreißigerin Sanne am Haus ihrer Eltern vorfährt, wirft sie darum als erstes die Autoschlüssel in den nahen See. Vorsichtshalber. Denn eine schnelle Flucht wäre zu verlockend, wenn die Eltern wieder einmal andeuten sollten, dass sie nicht das Ideal einer Tochter gewesen sei. Sannes deutlich ältere, stabil im Leben stehende Schwester Heidi kann im Vergleich dazu dem Wiedersehen gelassener entgegensehen. Die Aussicht auf die nächsten Tage macht aber auch sie nervös. „Wir fahren zu keiner Feier!“, schärft sie Mann und Sohn ein, bevor sie das Elternhaus erreichen. Doch das trifft nur die halbe Wahrheit. Denn eine Feier soll das Treffen nach Esthers Wunsch durchaus sein, wenn auch keine fröhliche: Die pensionierte Lehrerin leidet an einer schweren Nervenkrankheit; eine effektive Behandlung oder gar Heilung ist ausgeschlossen. Anges

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren