Tatort - Mia san jetz da wo's weh tut

Krimi | Deutschland 2016 | 89 Minuten

Regie: Max Färberböck

Eine Prostituierte wird ermordet, der Täter schnell ermittelt, was dem Münchener Ermittler Batic entgegenkommt, ist er doch mit dem Bordellbesitzer, in dessen Etablissement die getötete Rumänin arbeitete, freundschaftlich verbunden. Doch Nachlässigkeiten und Verfahrensfehler haben ungeahnte Folgen, und plötzlich häufen sich die Leichen in im Zuständigkeitsbereich von Batic und Wachtveitl. (Fernsehserien-)Krimi zum 25-jährigen Jubiläum der Münchner „Tatort“-Beiträge. Inszenatorisch, kameratechnisch und musikdramaturgisch gleichermaßen eindrucksvoll, verbindet der Film souverän zwischenmenschliche Verschmitztheit mit tiefer Tragik. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2016
Regie
Max Färberböck
Buch
Max Färberböck · Catharina Schuchmann
Kamera
Alexander Fischerkoesen
Musik
Richard Ruzicka
Darsteller
Udo Wachtveitl (Franz Leitmayr) · Miroslav Nemec (Ivo Batic) · Stefan Betz · Ferdinand Hofer · Carl Achleitner (Christian Zöller)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Krimi

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren