Ab in den Dschungel

Komödie | Frankreich 2015 | 93 Minuten

Regie: Nicolas Benamou

Ein unbeschwerter Urlaubstrip nach Brasilien soll für ein Liebespaar zur vorgezogenen Hochzeitsreise werden, doch dann verschlägt es den zukünftigen Bräutigam mit drei Freunden und einer alten Frau in den Dschungel, wo es vor Spinnen und Eingeborenen nur so wimmelt. Temporeicher Spaß als lose Fortsetzung einer französischen Chaoskomödie, deren versierte Darsteller die dünne Handlung inklusive bemühter Kritik am Massentourismus gleichwohl eher mühsam durch vereinzelte Pointen am Leben halten. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
BABYSITTING 2
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2015
Regie
Nicolas Benamou · Philippe Lacheau
Buch
Julien Arruti · Nicolas Benamou · Philippe Lacheau · Pierre Lacheau
Kamera
Antoine Marteau
Musik
Maxime Desprez · Michaël Tordjman · Jean-Claude Sindres
Schnitt
Olivier Michaut-Alchourroun
Darsteller
Philippe Lacheau (Franck) · Alice David (Sonia) · Vincent Desagnat (Ernest) · Tarek Boudali (Sam) · Christian Clavier (Alain)
Länge
93 Minuten
Kinostart
20.10.2016
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie
Diskussion
Es geht also nach Brasilien. Dorthin, wo nicht nur ewig die Sonne lacht, sondern Sonia Lamars Vater Jean Pierre zudem stolzer Besitzer eines Luxus-Resorts ist. Und der hat zur avisierten Verlobung zwischen seiner Tochter und dem Womanizer Franck das Pärchen samt einer Handvoll Freunde zu einer Art Honeymoon-Generalprobe eingeladen. Nicht ganz ohne Hintergedanken versteht sich; ist doch der Ferienclub total öko und soll es auch nach der anstehenden Prüfung auch weiter bleiben. Da macht es sich doch gut, wenn möglichst viele Europatouristen besonders lautstark den Umweltgedanken als Entscheidungsgrund der Kommission kundtun. Während sich der Vater also eher mit letzten innerbetrieblichen Organisationen aufreibt, muss sich die Pariser Truppe, die grundsätzlich eher auf

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren