Mutter reicht’s jetzt

Drama | Deutschland 2016 | Minuten

Regie: Matthias Tiefenbacher

Nach 35 Jahren Familienleben sind die Kinder aus dem Haus, die Ehe der Eltern könnte mit einem Frankreich-Urlaub neuen Schwung aufnehmen. Als sich der Mann dem entzieht, beginnt die Ex-Hausfrau und Mutter einen Französisch-Kurs bei einem unkonventionellen Volkshochschullehrer, der seiner bunt zusammen gemischten Schülertruppe nicht nur die „Sprache der Liebe“, sondern auch Selbstbewusstsein beibringt. Federleicht inszenierte (Fernseh-)Komödie mit melodramatischen Akzenten, erfrischend unangestrengten Dialogen und einem vorzüglichen Darsteller-Ensemble. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2016
Regie
Matthias Tiefenbacher
Buch
Stefan Kolditz
Kamera
Klaus Merkel
Musik
Biber Gullatz · Andreas Schäfer
Schnitt
Horst Reiter
Darsteller
Ulrike Krumbiegel (Barbara Weller) · Dominique Horwitz (Alexander) · Ernst Stötzner (Karl Weller) · Michael Wittenborn (Richard) · Lisa Wagner (Miriam)
Länge
Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Drama | Komödie

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren