Zwei Leben. Eine Hoffnung

Drama | Deutschland 2016 | 89 Minuten

Regie: Richard Huber

Ein 17-jähriger Transplantationspatient hat die Chance, mit einer Spenderleber ein neues Leben beginnen zu können. Doch in der Klinik spielen sich Dramen ab, als seine beste Freundin mit der gleichen Erkrankung nach einer Operation dem Tod ins Auge blickt. Mit der ihm zugewiesenen Spenderleber könnte er ihr Leben retten. Übertrieben konstruiertes (Fernseh-)Melodram mit Krankenhaus-Serien-Flair, aber auch mit guten Darstellern, die helfen, das Reizthema Organspende angemessen aufzubereiten. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2016
Regie
Richard Huber
Buch
Benedikt Röskau
Kamera
Robert Berghoff
Musik
Jens Oettrich
Schnitt
Knut Hake
Darsteller
Annette Frier (Dr. Hellweg) · Valentino Fortuzzi (Frank Regener) · Carina N. Wiese (Regina Regener) · Barbara Prakopenka (Dafina) · Antoneta Ristova (Emina)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren