Ein Sack voll Murmeln

Drama | Frankreich/Kanada/Tschechien 2017 | 114 Minuten

Regie: Christian Duguay

Die Kindheit zweier jüdischer Brüder im Paris des Jahres 1941 endet abrupt, als ihre Eltern sie aus der von den Nazis besetzten Metropole auf die Flucht nach Südfrankreich schicken. Auf sich selbst und die Hilfsbereitschaft von Fremden angewiesen, beginnt für die beiden Jungen eine lebensgefährliche Odyssee. Verfilmung des autobiografischen Debütromans von Joseph Joffo, die in ihrer Lust an schönen Landschaftsbildern und Zeitkolorit die Bitterkeit des Stoffs etwas abmildert; dennoch lässt vor allem das Spiel der Kinderdarsteller intensiv am Schicksal der jungen Protagonisten Anteil nehmen. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
UN SAC DE BILLES
Produktionsland
Frankreich/Kanada/Tschechien
Produktionsjahr
2017
Regie
Christian Duguay
Buch
Alexandra Geismar · Jonathan Allouche · Benoît Guichard · Christian Duguay
Kamera
Christophe Graillot
Musik
Armand Amar
Schnitt
Olivier Gajan
Darsteller
Dorian Le Clech (Joseph) · Batyste Fleurial Palmieri (Maurice) · Patrick Bruel (Roman) · Elsa Zylberstein (Anna) · Christian Clavier (Dr. Rosen)
Länge
114 Minuten
Kinostart
17.08.2017
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama | Literaturverfilmung

Nach dem autobiographischen Roman von Joseph Joffo: Zwei jüdische Jungen auf der Flucht vor der Deportation

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren