Wendy 2 - Freundschaft für immer

Abenteuerfilm | Deutschland 2018 | 97 Minuten

Regie: Hanno Olderdissen

Um den Reiterhof ihrer Großmutter vor dem finanziellen Ruin zu retten, will eine Heranwachsende an einem hochdotierten Springturnier teilnehmen, braucht dafür aber ein geeignetes Pferd. Ihr eigenes Reitpferd, ein alter Zirkusgaul, kommt dafür nicht Betracht. Als jedoch ein traumatisiertes Turnierpferd auf den Hof kommt, wittert das Mädchen eine Chance. Bemühte Fortsetzung der aus den „Wendy“-Heften abgeleiteten Geschichte um eine Pferdenärrin, in der den Tieren zwar mehr Raum zugestanden wird, ohne dass der Film dadurch aber über die abgedroschenen Klischees des Genres hinauskommen würde. - Ab 10.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2018
Regie
Hanno Olderdissen
Buch
Caroline Hecht
Kamera
Benjamin Dernbecher
Schnitt
Nicole Kortlüke
Darsteller
Jule Hermann (Wendy Thorsteeg) · Jasmin Gerat (Heike Thorsteeg) · Benjamin Sadler (Gunnar Thorsteeg) · Maren Kroymann (Herta Thorsteeg) · Nadeshda Brennicke (Ulrike Immhof)
Länge
97 Minuten
Kinostart
22.02.2018
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 10.
Genre
Abenteuerfilm | Jugendfilm
Diskussion

Seit Mitte der 1980er-Jahre zählen die „Wendy“-Magazine zur begehrten Lektüre all jener jungen Mädchen, die sich für Pferde begeistern. Die blonde Protagonistin aus einem Familiengestüt schaffte es in „Wendy“ (fd 44 440) jüngst sogar auf die Leinwand, wenngleich das Konzept der Produktion, die jugendliche Figur um ein paar Jahre jünger zu machen, an der Kinokasse nicht so recht aufging.

In der Fortführung soll nun der erfahrene Regisseur Hanno Olderdissen für mehr Esprit sorgen, der mit „Rock My Heart“ (fd 44 955) seine Affinität zu Vierbeinern unter Beweis gestellt hatte. Doch das Drehbuch stellt ihm dafür nur lauter Klischees und unglaubhafte Wendungen zur Verfügung. Aus der schönen Idee, ein

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren