König der letzten Tage

Historienfilm | Deutschland 1993 | 103/94 Minuten

Regie: Tom Toelle

Zweiteiliger Fernsehfilm über den Kampf um Münster, der Mitte des 16. Jahrhunderts in der reichen Handelsstadt tobte. Aus Protest gegen die Zuchtlosigkeit des katholischen Klerus, aber auch gegen die religiösen Rezepturen des Luthertums hatte die Bewegung der Wiedertäufer auf die Geschicke der Stadt Einfluß genommen. Ihre wachsende Macht führte schließlich zur blutigen Niederschlagung der Sekte. Mit großem Aufwand in Dekor und Kostümen inszeniert, setzt das Drama weniger die historische Wahrheit als vielmehr die Verführbarkeit der Massen zu politischen Zwecken in den Mittelpunkt der Betrachtungen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
1993
Regie
Tom Toelle
Buch
Manfred Purzer
Kamera
Theo Bierkens
Musik
Wojciech Kilar
Schnitt
Wiktor Grodecki
Darsteller
Christoph Walz (Jan van Leyden/Jan Bockelson) · Mario Adorf (Graf Waldeck) · Charo López (Divara) · Otto Kukla (Sebastian Kien) · Deborah Kaufmann (Engele)
Länge
103
94 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Historienfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren