Drama | USA 2017 | 104 Minuten

Regie: Chloé Zhao

Ein junger indianischer Pferdetrainer wird bei einem wilden Ritt aus dem Sattel geworfen und so schwer verletzt, dass er künftig nicht mehr reiten darf. Vor dem Hintergrund des Lebens in einem Indianerreservat in South Dakota beschreibt der Film die geistigen und körperlichen Folgen des verhängnisvollen Sturzes. Die fast dokumentarisch nachgestellten Szenen werden von dem realen Trainer, dem sie zugestoßen sind, und von dessen Familie und Freunden gespielt. Ihre Authentizität wird durch die präzise beobachtende Kamera und eine unprätentiöse, höchst aufmerksame und sensible Inszenierung wirkungsvoll unterstützt. Bei aller Wirklichkeitstreue durchweht ein Hauch von Melancholie und Poesie den Film, was ihm einen eigenen, unverwechselbaren Stil verleiht. - Sehenswert ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
THE RIDER
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2017
Regie
Chloé Zhao
Buch
Chloé Zhao
Kamera
Joshua James Richards
Musik
Nathan Halpern
Schnitt
Alex O'Flinn
Darsteller
Brady Jandreau (Brady Blackburn) · Tim Jandreau (Wayne Blackburn) · Lilly Jandreau (Lilly Blackburn) · Cat Clifford (Cat Clifford) · Terri Dawn Pourier (Terri Dawn Pourier)
Länge
104 Minuten
Kinostart
21.06.2018
Fsk
ab 12; f
Pädagogische Empfehlung
- Sehenswert ab 12.
Genre
Drama

Heimkino

Verleih DVD
Weltkino (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Weltkino
DVD kaufen

Quasi-dokumentarische Nachinszenierung der Folgen, die ein verhängnisvoller Sturz auf das Leben eines jungen indianischen Pferdetrainers in South Dakota hat. Ein unprätentiöses, höchst aufmerksames Regiedebüt.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren