Tatort - Die robuste Roswita

Komödie | Deutschland 2018 | 89 Minuten

Regie: Richard Huber

Nach dem Mord an einem Thüringer Kloßhersteller taucht dessen sieben Jahre zuvor verschwundene Ehefrau wieder auf. Ihrer Angabe, ihr Gedächtnis verloren und erst durch die Nachricht vom Tod ihres Mannes wiedererlangt zu haben, begegnen die Ermittler jedoch mit Skepsis, zumal der neue Partner der Frau plötzlich über viel Geld zu verfügen scheint. Auf eine skurrile Krimikomödie abzielender Beitrag zur „Tatort“-Reihe, dem jedoch beides nicht recht gelingen will: Der Humor erscheint oft gequält, die Krimihandlung leidet unter einem lückenhaft entwickelten, umständlich entfalteten Plot. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2018
Regie
Richard Huber
Buch
Murmel Clausen · Andreas Pflüger
Kamera
Robert Berghoff
Musik
Joachim Dürbeck · René Dohmen
Schnitt
Knut Hake
Darsteller
Nora Tschirner (Kira Dorn) · Christian Ulmen (Lessing) · Thorsten Merten (Kurt Stich) · Arndt Schwering-Sohnrey (Polizist Lupo) · Milena Dreißig (Roswita Hassenzahl)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Komödie | Krimi
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren