Mandy (2017)

Horror | USA 2017 | 121 Minuten

Regie: Panos Cosmatos

Weitgehend abgeschieden von der Außenwelt lebt in den 1980er-Jahren ein Holzfäller mit seiner Freundin zusammen. Als sie die Avancen eines finsteren Sektengurus zurückweist, tötet dieser sie auf brutale Weise vor den Augen ihres Geliebten. Bewaffnet mit einem Schwert und einer Kettensäge zieht dieser in den Kampf gegen den Guru, seine Anhänger und ein ihnen dienendes Echsenmonster. Exzessiver Horrorfilm, der eine psychedelische Aura erzeugt und mit farbenprächtigen Bildern, sphärischer Musik und einem in diesem Rahmen passend entfesselten Hauptdarsteller auftrumpft. Nicht verdecken lässt sich allerdings, dass sich die Handlung stereotyp und ohne sonderlich originelle Wendungen abspielt.

Filmdaten

Originaltitel
MANDY
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2017
Regie
Panos Cosmatos
Buch
Panos Cosmatos · Aaron Stewart-Ahn
Kamera
Benjamin Loeb
Musik
Jóhann Jóhannsson
Schnitt
Brett W. Bachman
Darsteller
Nicolas Cage (Red Miller) · Andrea Riseborough (Mandy Bloom) · Linus Roache (Jeremiah Sand) · Ned Dennehy (Bruder Swan) · Olwen Fouéré (Mutter Marlene)
Länge
121 Minuten
Kinostart
01.11.2018
Fsk
ab 18; f
Genre
Horror

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen Audiokommentar mit Patrick Lohmeier (Bahnhofskino Podcast) sowie ein Feature mit so im Film nicht gezeigten Szenen (14 Min.). Die "Limited Mediabook Edition" (BD plus DVD) entält auf der ebenfalls enthaltenen Bonus DVD das Doku-Feature: "Rewind This! über das "VHS-Kino" der 1980er Jahre" (87 Min.) und das Sundance Film Festival Q&A zur "Mandy"-Filmpremiere (37 Min.). Die "Ultimate Edition" im LP-formatigen Schuber enthält zudem den Soundtrack auf CD (41 Min.) und ein Exzerpt auf Vinyl-Single (24 Min.) sowie Poster, Aushangfotos und ein 12-seitiges Booklet zum Film. Limited Mediabook Edition und Ultimate Edition sind mit dem Silberling 2018 ausgezeichnet.

Verleih DVD
Koch (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Koch (16:9, 2.35:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion

Nicolas Cage auf blutigem Rachefeldzug für eine ermordete Geliebte: Ein exzessiv-stilvoller Horrorfilm mit psychedelischer Aura.

Von allen Farben, die in Panos Cosmatos’ psychedelischem Rachetrip „Mandy“ erstrahlen und dem Betrachter die Pupillen weiten – einen farbenfreudigeren Film kann man sich nicht vorstellen – ist Rot die alles beherrschende. Red ist der Vorname des holzfällenden Waldschrates Miller, dem Nicolas Cage eine bärtige Besessenheit verleiht. Rot ist das Feuer, in dem Millers geliebte Freundin Mandy vor seinen Augen verbrennt. Rot sind die Blutströme, die seinen Pfad der Rache färb

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren