Der Grinch (2018)

Actionfilm | USA/China 2018 | 90 Minuten

Regie: Yarrow Cheney

Neuerliche Verfilmung von Dr. Seuss’ gleichnamigem Kinderbuchklassiker über einen hartherzigen Zyniker im grünen Fell, der das Weihnachtsfest so sehr hasst, dass er es stehlen will. Dabei hat er aber nicht mit der Güte eines selbstlosen Mädchens gerechnet. Der knallbunte, atemlos-vergnügliche Animationsfilm erzählt von der Wandlung eines verbitterten Einzelgängers zum warmherzigen Menschenfreund mit großem Aplomb, vorzüglich gestalteten Figuren und einem mächtigen Soundtrack. Großer Kitsch im positiven Sinne, der in der deutschen Synchronfassung überdies durch die überragende Stimme von Otto Waalkes punktet. - Ab 10.

Filmdaten

Originaltitel
DR. SEUSS' HOW THE GRINCH STOLE CHRISTMAS
Produktionsland
USA/China
Produktionsjahr
2018
Regie
Yarrow Cheney · Scott Mosier
Buch
Michael LeSieur · Tommy Swerdlow
Musik
Danny Elfman
Schnitt
Chris Cartagena
Länge
90 Minuten
Kinostart
29.11.2018
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 10.
Genre
Actionfilm | Familienfilm | Fantasyfilm | Märchenfilm
Diskussion

Verfilmung von Dr. Seuss’ gleichnamigem Kinderbuchklassiker über die Wandlung eines grünen Weihnachtshassers als knallbunter, atemlos-vergnüglicher Animationsfilm mit herzhaftem Kitsch und einer überragenden Synchronleistung von Otto Waalkes.

Die Werke des Kinderbuchautors Dr. Seuss besitzen in dessen US-amerikanischer Heimat schon seit Jahrzehnten eine enorme Popularität. Diesen Bekanntheitsgrad konnten sie in deutschen Kinderzimmern zwar nie ganz erreichen, doch ihre Leinwandadaptionen haben auch hierzulande ein Publikum gefunden. Besonders erwähnenswert ist Ron Howards Live-Action-Variante von „Der Grinch“ aus dem Jahre 2000, in dem ein herrlich bösartiger Jim Carrey hinter giftig-grüner Maske eine Kostprobe seiner körperlichen Schauspielkunst gibt. Jetzt hat sich der Animations-Guru

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren