Matrjoschka

Komödie | USA 2019 | Minuten

Regie: Leslye Headland

Eine als kompakte Miniserie aufbereitete Variation des Zeitschleife-Themas: Nach einer Party im New Yorker East Village zu Ehren ihres 36. Geburtstags stirbt eine Frau, erwacht kurz darauf aber erneut zum Leben und findet sich auf der Feier wieder, gefangen in einer surrealen Zeitschleife. Während sie nach dem Grund dafür sucht, begegnet sie allerlei kuriosen Gestalten und wendet sich schließlich auch ihrer Vergangenheit zu. Die Serie entwirft das schwarzhumorige Porträt einer abgebrühten, unabhängigen New Yorker Mittdreißigerin, die sich durch ihre Gefangenschaft zwischen Leben und Tod gezwungen sieht, mit ihrem bisherigen Leben und ihren Beziehungen auseinanderzusetzen. Dabei glänzt sie mit pointiert-trockenen Dialogen, einem makabren Sinn für Situationskomik und cleveren Plot-Wendungen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
RUSSIAN DOLL
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2019
Regie
Leslye Headland · Jamie Babbit · Natasha Lyonne
Buch
Leslye Headland · Natasha Lyonne · Amy Poehler
Kamera
Chris Teague
Musik
Joe Wong
Schnitt
Todd Downing · Laura Weinberg
Darsteller
Natasha Lyonne (Nadia Vulvokov) · Greta Lee (Maxine) · Yul Vazquez (John Reyes) · Elizabeth Ashley (Ruth Brenner) · Charlie Barnett (Alan Zaveri)
Länge
Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Komödie | Serie
Diskussion

Schwarzhumorige Zeitschleifen-Serie um eine New Yorker Hedonistin, die bei einer Party zu Ehren ihres 36. Geburtstags stirbt und von da an die Feier in einer surrealen Zeitschleife immer wieder erlebt. Ihre Gefangenschaft zwischen Leben und Tod zwingt sie dazu, sich mit ihrem bisherigen Leben und ihren Beziehungen auseinanderzusetzen.

Es ist ein sinistres Fegefeuer, in das Nadia (Natasha Lyonne) in der Nacht ihres 36. Geburtstags gerät: Ausgerechnet sie, die Single-Frau, die so viel Wert auf ihre Ungebundenheit und Freiheit legt, landet in einem Gefängnis, aus dem ein Ausbruch unmöglich erscheint, da es sich gar nicht um einen Raum, sondern um ein Stück Zeit handelt, in das sie eingesperrt ist. Dabei beginnt alles zunächst ganz harmlos: Nadia feiert auf der Party, die ihre Freundin Maxine für sie ausrichtet und lässt sich mit einem der Gäste auf einen fröhlichen One-Night-Stand ein. Doch dann wird sie auf dem Weg nach Hause überfahren, stirbt – und findet sich unversehens auf der Toilette von Maxines Wohnung wieder, in der die Party in vollem Gang ist. Eine Zeitschleife, die sich fortan ständig wiederholt.

Das E

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren