Urfin - Der Zauberer von OZ

Abenteuer | Russland 2017 | 91 Minuten

Regie: Fjodor Dimitriew

Die Enkelin des Mädchens Dorothy, das es einst ins zauberhafte Land Oz verschlug, tritt Jahrzehnte später dieselbe Reise an. Sie trifft auf alte Bekannte ihrer Großmutter wie Vogelscheuche, Blechmann und Löwe und muss gemeinsam mit diesen einen griesgrämigen Zauberer besiegen, der in Oz die Macht an sich gerissen hat. Der russische CGI-Animationsfilm spinnt die Geschichte des Klassikers „Der Zauberer von Oz“ fort, die in der Sowjetunion durch eigenständige Variationen des Autors Alexander Wolkow bekannt wurde. Da dem Film äußere Konflikte wichtiger sind als innere, kann er aber die Figuren nicht mit Leben füllen und weiß aus der magischen Welt kein Potenzial zu schlagen. - Ab 6.

Filmdaten

Originaltitel
URFIN DZHYUS I EGO DEREVYANNYE SOLDATY
Produktionsland
Russland
Produktionsjahr
2017
Regie
Fjodor Dimitriew · Darina Shmidt · Wladimir Toropchin
Buch
Alexander Bojarski
Musik
Mikhail Tschertischtschew
Länge
91 Minuten
Kinostart
16.05.2019
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 6.
Genre
Abenteuer | Action | Animation | Familienfilm | Fantasy | Literaturverfilmung
Diskussion

Russischer CGI-Animationsfilm, der den Stoff der klassischen amerikanischen Märchenbücher von Lyman Frank Baum und der Verfilmung von 1939 weiterspinnt: Dorothys Enkelin reist nach Oz und muss einen bösen Zauberer besiegen. Da dem Film äußere Konflikte wichtiger sind als innere, weiß er aus der magischen Welt wenig Potenzial zu schlagen.

Die silbern leuchtenden Ballerinas angezogen, dreimal mit den Hacken aneinandergeschlagen – und schon findet sich Dorothy mitsamt Hund Toto in Oz wieder. Nein, wir befinden uns nicht in Victor Flemings Klassiker Der Zauberer von Oz (oder „Das zauberhafte Land&ld

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren