Politthriller | USA 2019 | 296 (4 Episoden) Minuten

Regie: Ava DuVernay

1989 wurde eine Joggerin im Central Park in New York brutal vergewaltigt. Fünf junge Männer, vier Afroamerikaner und ein hispanischstämmiger US-Amerikaner wurden dafür zu langjährigen Haftstrafen verurteilt, obwohl sie unschuldig waren. Die Mini-Serie rund um den Justizskandal der „Central Park Five“ rollt den Fall auf, der den latenten Rassismus in den USA dokumentiert. Es gelingt dem Vierteiler, der sich vom True-Crime-Krimi zum Justizthriller und zur Familientragödie entwickelt, durch seine recht konventionelle, stark emotionalisierende Erzählweise jedoch kaum, über den konkreten Fall hinaus die strukturellen Probleme transparent zu machen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
WHEN THEY SEE US
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2019
Regie
Ava DuVernay
Buch
Ava DuVernay
Musik
Kris Bowers
Schnitt
Bradford Young
Darsteller
Jovan Adepo (Antron McCray) · Caleel Harris (Antron als Kind) · Chris Chalk (Yusef Salaam) · Ethan Herisse (Yusef als Kind) · Freddy Miyares (Raymond Santana)
Länge
296 (4 Episoden) Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Politthriller | Serie

Vierteilige Serie um den "Central Park Five"-US-Jusitzskandal, bei dem vier junge Afroamerikaner und ein Latino fälschlicherweise der Vergewaltigung einer Frau angeklagt und zu langen Haftstrafen verurteilt wurden.

Diskussion

Ein fahler Schein fällt durch das Fenster ins Verhörzimmer. Doch er hilft nicht zu sehen, sondern verwandelt den Angeklagten in eine Silhouette. Im Gegenlicht ist kaum erkennbar, dass es sich fast noch um ein Kind handelt. So sieht die Polizei den jungen Afroamerikaner, so sieht ihn wohl auch ein großer Teil der Gesellschaft: mehr Schatten als Mensch. Die Miniserie von Ava DuVernay  präsentiert eine Welt der visuellen Unschärfe und moralischen Eindeutigkeit. In vier Episoden von annähernder Spielfilmlänge wird der Fall um die so genannten „Central Park Five“ fiktionalisiert.

Am 19. April 1989 wurde die 28-jährige weiße Investmentbankerin Trisha Meili beim Joggen im Central Park in New York angegriffen und vergewaltigt. Die Polizei verdächtigte vorschnell vier jugendliche Afroamerikaner und einen Latino. Kevin Richardson, Antron McCray, Yusef Salaam, Korey Wise und Raymond Santana wurden zu langen Gefängnisstrafen verurteilt. Erst zwei Jahrzehnte später konnte ihre Unschuld bewiesen werden. Die Miniserie verfolgt die fünf Justizopfer von der schicksalsträchtigen Nacht bis in die Freiheit. Die erste Folge beschreibt die Zeit unmittelbar vor und nach dem Verbrechen, die zweite das erste Gerichtsverfahren, die letzten beiden Folgen die Herausforderungen der kommenden Jahrzehnte.

Krimi, Justizthriller, Gefängnisdrama und Familientragödie

Wohl auch, um einen Ausdruck für die langsam mahlenden Mü

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren