Drama | USA/Großbritannien 2019 | 310 (fünf Episoden) Minuten

Regie: Johan Renck

Am 26. April 1986 kam es im sowjetischen Atomkraftwerk Tschernobyl zu einer Explosion des Kernreaktors. Die fünfteilige Mini-Serie zeigt die wissenschaftliche und politische Aufarbeitung des Vorfalls in der damaligen UdSSR und verfolgt akribisch die Chronologie der Ereignisse ab der Explosion, erweitert um fiktionalisierte Einzelschicksale. Auf meisterliche Art dringt die am gesellschaftskritischen „New Hollywood“-Kino geschulte Serie nicht nur in die Abgründe einer von Politik deformierten Wissenschaft vor, sondern zeigt auch deren oft erschreckende Geringschätzung von Menschen und Umwelt. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
CHERNOBYL
Produktionsland
USA/Großbritannien
Produktionsjahr
2019
Regie
Johan Renck
Buch
Craig Mazin
Kamera
Jakob Ihre
Musik
Hildur Guðnadóttir
Schnitt
Jinx Godfrey · Simon Smith
Darsteller
Jared Harris (Waleri Legassow) · Stellan Skarsgård (Boris Schtscherbina) · Emily Watson (Ulana Khomyuk) · Jessie Buckley (Ludmilla Ignatenko) · Paul Ritter (Anatoli Djatlow)
Länge
310 (fünf Episoden) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogische Empfehlung
- Sehenswert ab 16.
Genre
Drama | Serie

Heimkino

Verleih DVD
Polyband/WVG Medien
Verleih Blu-ray
Polyband/WVG Medien
DVD kaufen

Am 26. April 1986 kam es im sowjetischen Atomkraftwerk Tschernobyl zu einer Explosion des Kernreaktors. Die fünfteilige Mini-Serie zeigt die wissenschaftliche und politische Aufarbeitung des Vorfalls in der damaligen UdSSR und verfolgt akribisch die Chronologie der Ereignisse ab der Nacht der Explosion, erweitert um fiktionalisierte menschliche Einzelschicksale.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren