Sieben Tage im Januar

Krimi | Spanien/Frankreich 1978 | 124 Minuten

Regie: Juan Antonio Bardem

Eine faschistische Gruppierung der spanischen Großbourgeoisie unternimmt im Januar 1977 Anschläge gegen eine linke Gewerkschaftsorganisation, um die Legalisierung der Kommunistischen Partei zu verhindern. Bardem, seinerzeit der bedeutendste kommunistische Filmemacher Spaniens, inszeniert die authentischen Ereignisse in Form eines politischen Kriminalfilms, der die die Ursachen des blutigen Massakers aufdeckt. Zwar gerät ihm die Bluttat, das sehr viele Opfer unter den Arbeitern forderte, etwas langatmig, insgesamt aber gelingt es ihm, eindringlich die Atmosphäre zu beschreiben, die solche Terrorbanden verbreiten. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
SIETE DIAS DE ENERO
Produktionsland
Spanien/Frankreich
Produktionsjahr
1978
Regie
Juan Antonio Bardem
Buch
Juan Antonio Bardem · Grégorio Moran
Kamera
Leopoldo Villasenor
Musik
Nicolas Peyrac
Darsteller
Manuel Angel Egea · Fernando S. Polack · Madeleine Robinson · Jacques François · Virginia Mataix
Länge
124 Minuten
Kinostart
-
Pädagogische Empfehlung
- Ab 16.
Genre
Krimi | Politthriller

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren