Action | USA 2019 | 121 Minuten

Regie: Ric Roman Waugh

Dritter Teil der sogenannten „Fallen“-Thriller-Reihe um einen körperlich und seelisch angeschlagenen Agenten des Secret Service, der den US-Präsidenten während eines Angelausflugs gerade noch vor einem Attentat bewahren kann. Weil außer ihm alle seine Kollegen getötet wurden, gerät er in Verdacht, Drahtzieher des Verbrechens zu sein. Deshalb taucht er unter und versucht die wahren Hintermänner zu stellen. Ein oberflächlicher und überkonstruierter Actionthriller, der mit den Diskussionen um private Sicherheitsdienste und russische Hacker vordergründlich aktuelle Probleme thematisiert, im Kern aber nur auf Action und visuell spektakulären Bombast setzt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
ANGEL HAS FALLEN
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2019
Regie
Ric Roman Waugh
Buch
Katrin Benedikt · Creighton Rothenberger · Ric Roman Waugh · Robert Mark Kamen
Kamera
Jules O'Loughlin
Musik
David Buckley
Schnitt
Gabriel Fleming
Darsteller
Gerard Butler (Mike Banning) · Morgan Freeman (Allan Trumbull) · Jada Pinkett Smith (FBI Agent Thompson) · Lance Reddick (Gentry) · Nick Nolte (Clay Banning)
Länge
121 Minuten
Kinostart
29.08.2019
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Action
Diskussion

Dritter Teil der „Fallen“-Trilogie um einen Secret-Service-Agenten, der dem US-Präsidenten ein weiteres Mal das Leben rettet. Ein visuell bombastischer Actionfilm.

Schon zwei Mal (in „Olympus Has Fallen“ und „London Has Fallen“) hat Mike Banning, der beste Mann beim Secret Service, dem US-Präsidenten das Leben gerettet. Heldentaten, die den Körper des von Gerard Butler dargestellten Agenten in Mitleidenschaft zogen und auch eine Belohnung verdient hätten, etwa eine Beförderung zum Chef des Secret Service. Doch ausgerechnet in dem

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren