Der Tod hat ein Gesicht

Kriegsfilm | DDR 1961 | 87 Minuten

Regie: Joachim Hasler

Das rücksichtslose Vorgehen westdeutscher Konzerne gegen Menschen, die vor der neuerlichen Herstellung von Giften zur Massenvernichtung in einem geplanten Krieg warnen. Ein sorgfältig inszenierter, spannender "politischer" Anti-Kriegsfilm, der mit einer fiktiven Geschichte gegen den westdeutschen Rivalen polemisiert und dabei manch unangebrachte, religiöse Symbole denunzierende Bilder benutzt. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
DDR
Produktionsjahr
1961
Regie
Joachim Hasler
Buch
Horst Beseler · Joachim Hasler
Kamera
Joachim Hasler · Helmut Grewald
Musik
Hans-Dieter Hosalla
Schnitt
Hildegard Tegener
Darsteller
Günther Simon (Dr. Cramm) · Christine Laszar (Dr. Barbara Frei) · Franz Kutschera (Dr. Mommer) · Kurt Steingraf (Direktor Bethmann) · Friedrich Richter (Dr. Zichy)
Länge
87 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Kriegsfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren