All unsere Wünsche

Drama | Frankreich 2011 | 116 Minuten

Regie: Philippe Lioret

Eine junge Richterin wird mit dem Fall einer flüchtig bekannten, überschuldeten Alleinerziehenden konfrontiert. Als ihr die Sache entzogen wird, setzt sie alle Kraft daran, ein Grundsatzurteil gegen die dubiosen Praktiken von Kreditbanken zu erreichen. Dabei erhält sie Unterstützung von einem älteren Kollegen, der ihr auch beisteht, als sie erfährt, dass ihr nur noch wenige Monate zu leben bleiben. Mit großer Sensibilität inszeniertes Drama um eine bemerkenswerte Frau zwischen Verzweiflung und ungebrochenem Mut, das Krankheits- und Gerichtsplot feinfühlig miteinander verzahnt. Dabei versagt sich der taktvolle, bravourös gespielte Film trotz des Zeitdruck-Motivs jede Überdramatisierung. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
TOUTES NOS ENVIES
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2011
Regie
Philippe Lioret
Buch
Philippe Lioret · Emmanuel Courcol
Kamera
Gilles Henry
Musik
Flemming Nordkrog
Schnitt
Andrea Sedláčková
Darsteller
Marie Gillain (Claire Conti) · Vincent Lindon (Stéphane) · Amandine Dewasmes (Céline) · Yannick Renier (Christophe) · Pascale Arbillot (Marthe)
Länge
116 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Drama | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren