Regeln am Band, bei hoher Geschwindigkeit

Dokumentarfilm | Deutschland 2020 | 92 Minuten

Regie: Yulia Lokshina

In der westdeutschen Provinz kämpfen osteuropäische Leiharbeiter im größten Schweineschlachtbetrieb des Landes gegen entwürdigende Arbeitsverhältnisse, unterstützt von Aktivisten, die sich für ihre Rechte einsetzen. Zur gleichen Zeit proben Münchener GymnasiastInnen das Stück „Die Heilige Johanna der Schlachthöfe“ und reflektieren über die deutschen Wirtschaftsstrukturen und ihr Verhältnis dazu. In unterschiedlichen Fragmenten handelt der Film von Bedingungen und Facetten der Arbeitsmigration in Deutschland. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2020
Regie
Yulia Lokshina
Buch
Yulia Lokshina
Kamera
Zeno Legner · Lilli Pongratz
Schnitt
Urte Alfs · Yulia Lokshina
Länge
92 Minuten
Kinostart
22.10.2020
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Dokumentarfilm

Doku über den Kampf osteuropäischer Leiharbeiter um angemessenere Arbeitsverhältnisse. Kontrastiert wird dies mit Proben Münchner Gymnasiasten, die sich anhand Brechts Theaterstück "Die Heilige Johanna der Schlachthöfe" an deutschen Wirtschaftsstrukturen reiben.

Diskussion
Kommentar verfassen

Kommentieren