Regeln am Band, bei hoher Geschwindigkeit

Dokumentarfilm | Deutschland 2020 | 96 Minuten

Regie: Yulia Lokshina

In der Fleischindustrie in Deutschland ist es gängige Praxis, Arbeitskräfte aus dem süd-ost-europäischen Raum auszubeuten. Der Dokumentarfilm nähert sich dem Alltag der entwürdigten Arbeitsmigranten an und zeigt auf, wie wenig Interesse Unternehmen und Politiker an einer Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen haben. Unter vereinzelten Bemühungen der Integration hinterlässt nur der Einsatz einer Einzelkämpferin etwas Wirkung. Ein kunstvoll montiertes, tiefschwarzes Mosaik der Gleichgültigkeit und einem trotz allem engagierten Drang, sich nicht unterkriegen zu lassen. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2020
Regie
Yulia Lokshina
Buch
Yulia Lokshina
Kamera
Zeno Legner · Lilli Pongratz
Schnitt
Urte Alfs · Yulia Lokshina
Länge
96 Minuten
Kinostart
22.10.2020
Fsk
ab 12; f
Pädagogische Empfehlung
- Sehenswert ab 14.
Genre
Dokumentarfilm

Heimkino

Verleih DVD
Zorro/Good Movies
DVD kaufen

Ein dokumentarisches Mosaik über die entwürdigenden Arbeitsverhältnisse in der deutschen Fleischindustrie und den Alltag der unterdrückten Arbeiter aus dem süd-ost-europäischen Raum.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren