Crossing the Bridge

Drama | USA 1993 | 99 Minuten

Regie: Mike Binder

Drei junge Männer, die nach dem High-School-Abschluß herumgammeln, lassen sich überreden, Drogen über die Brücke von Detroit nach Kanada zu schmuggeln. Erst am Zoll geben sie das gefährliche Unterfangen auf. Die Zwischenzeit füllen sie mit Trinken und Fluchen aus, trauern alten Liebschaften nach, begehren gegen gesellschaftliche Normen auf und machen sich Gedanken über ihren Start ins Berufsleben. Eine sentimentale Reminiszenz an die Jugend der 70er Jahre, die unverhohlen Vorbilder wie "American Graffiti" kopiert. Stellenweise augenzwinkernd, insgesamt aber sehr klischeehaft, vermag die Geschichte weder darstellerisch noch inszenatorisch zu überzeugen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
CROSSING THE BRIDGE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1993
Regie
Mike Binder
Buch
Mike Binder
Kamera
Tom Sigel
Musik
Peter Himmelman
Schnitt
Adam Weiss
Darsteller
Josh Charles (Mart) · Jason Gedrick (Tim) · Stephen Baldwin (Danny) · Cheryl Pollak (Karen) · Rita Taggart (Kate)
Länge
99 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama

Diskussion
Drei junge Männer, die nach dem Abschluß der Highschool biertrinkend in den Tag hinein gammeln, lassen sich überreden, in ihrem klapprigen Straßenkreuzer Drogen über die Brücke von Detroit nach Kanada zu schmuggeln. Erst am Zoll

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren