Der Junge und die Wildgänse

Abenteuer | Frankreich/Norwegen 2019 | 113 Minuten

Regie: Nicolas Vanier

Ein 14-Jähriger ist wenig begeistert, als er die Sommerferien bei seinem Vater, einem Vogelkundler, verbringen soll. Bald aber lässt er sich anstecken von dessen Leidenschaft für bedrohte Wildgänse und startet schließlich sogar allein mit einem Ultraleichtflugzeug, um den Vögeln eine ungefährliche Route in ihr Winterquartier zu zeigen. Dramaturgisch wenig überraschende, aber handwerklich makellose Mischung aus Familiendrama, Coming-of-Age-Geschichte und Abenteuerfilm. Dank dem emotional packenden Drehbuch, liebevoll gezeichneten Figuren und prächtigen Naturaufnahmen kluge, sympathische und spannende Unterhaltung. - Ab 10.

Filmdaten

Originaltitel
DONNE-MOI DES AILES
Produktionsland
Frankreich/Norwegen
Produktionsjahr
2019
Regie
Nicolas Vanier
Buch
Christian Moullec · Matthieu Petit · Lilou Fogli · Nicolas Vanier
Kamera
Éric Guichard
Musik
Armand Amar
Schnitt
Raphaele Urtin
Darsteller
Louis Vazquez (Thomas) · Jean-Paul Rouve (Christian) · Mélanie Doutey (Paola) · Fred Saurel (Bjorn) · Lilou Fogli (Diane)
Länge
113 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 10.
Genre
Abenteuer | Coming-of-Age-Film | Tierfilm

Heimkino

Verleih DVD
Capelight/Al!ve
Verleih Blu-ray
Capelight/Al!ve
DVD kaufen

Ein Coming-of-Age-Film um einen 14-Jährigen, der vom Computerspieljunkie zum Vogel-Liebhaber wird und mutig ums Wohl der Tiere kämpft.

Diskussion

Die Freundschaft eines 7-Jährigen mit einem Hund im Frankreich der 1940er-Jahre. Ein 16-jähriger Rentierzüchter in Sibirien, der sich zwei Wölfen annähert. Ein Pariser Waisenjunge, der aufblüht, als er bei Verwandten auf dem Land die lokale Tier- und Pflanzenwelt kennenlernt. Soweit die groben Inhalte der letzten drei Filme von Nicolas Vanier: Kinder, Tiere, Natur – die Interessensgebiete des französischen Regisseurs liegen klar zutage. Auch seine dramaturgischen Konzepte scheinen sich zu gleichen: Stets geht es darum, mithilfe einer jungen männlichen Hauptfigur die unberührte Natur kennenzulernen, die Schönheit von Flora und Fauna und deren wohltuende Wirkung auf den Menschen zu feiern. Das wirkt zunächst ein wenig einseitig, muss aber kein Nachteil sein.

Vaniers aktueller Film bildet da keine Ausnahme: In „Der Junge und die Wildgänse“ wandelt sich der 14-jährige Thomas vom Computerspieljunkie zum begeisterten Hobby-Ornithologen. Als ihn seine Mutter für die Sommerferien zum getrennt lebenden Vater verfrachtet, der als Vogelkundler inmitten der französischen Camargue-Sümpfe lebt, ist der Teena

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren