Jamils Schwester

Drama | Russland 2019 | 94 Minuten

Regie: Alexander Galibin

Ein sechsjähriger Junge aus Baschkirien im Südwesten der Sowjetunion wartet 1945 auf die Rückkehr seines Vaters aus dem Krieg. Eines Tages nimmt die Familie ein verängstigtes Waisenmädchen auf, dem der Junge liebevoll begegnet und damit allmählich zu dem neuen „Schwesterchen“ durchdringt. Der Film nach einer Erzählung des baschkirischen Volksdichters Mustai Karim lebt von kleinen Gesten und den großen Emotionen der beiden jungen Hauptdarsteller. Trotz eines unverkennbaren Patriotismus berührt die Adaption durch das Hoffnungspotenzial der Kinder, die allen Gefährdungen zum Trotz als Garanten für eine bessere Zukunft erscheinen. - Sehenswert ab 8.

Filmdaten

Originaltitel
SESTRENKA
Produktionsland
Russland
Produktionsjahr
2019
Regie
Alexander Galibin
Buch
Aidar Akmanow
Kamera
Michail Agranowitsch
Musik
Ilja Duchowny
Schnitt
Igor Medwedew
Darsteller
Arslan Krymtschurin (Jamil) · Marta Timofejewa (Oksana) · Ilgisa Gilmanowa (Kunbike) · Sulpan Abdrachimowa (Jamils Großmutter) · Rauis Sagitow (Onkel Mansur)
Länge
94 Minuten
Kinostart
-
Pädagogische Empfehlung
- Sehenswert ab 8.
Genre
Drama | Literaturverfilmung

Ein sechsjähriger Junge wartet 1945 auf die Rückkehr seines Vaters aus dem Krieg, doch eines Tages nimmt seine Familie ein verängstigtes Waisenmädchen auf. Ein Kinderfilm nach einer Vorlage des baschkirischen Dichters Mustai Karim.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren