Fabian oder Der Gang vor die Hunde

Drama | Deutschland 2021 | 176 Minuten

Regie: Dominik Graf

Ein Werbetexter schlägt sich Anfang der 1930er-Jahren in Berlin mehr schlecht als recht durchs Leben und sammelt Notizen für einen Roman, bis er sich in eine Juristin verliebt, die sein Leben grundlegend verändert. Doch die Weltwirtschaftskrise untergräbt immer mehr die Pfeiler der Zeit. Der nach der ursprünglichen Fassung des gleichnamigen Romans von Erich Kästner entwickelte Film mischt Melancholie und Hedonismus zu einem bittersüßen Porträt einer vergangenen Epoche, die im Guten wie im Schlechten der Gegenwart auffällig gleicht. Glänzende Darsteller, eine tanzende Kamera, zeitgenössische dokumentarische Einsprengsel und zahlreiche Bezüge zum Weimar Kino verbinden sich zu einer meisterhaften Hommage auf Berlin und eine im Fallen begriffene Zeit. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2021
Regie
Dominik Graf
Buch
Constantin Lieb · Dominik Graf
Kamera
Hanno Lentz
Musik
Sven Rossenbach · Florian van Volxem
Schnitt
Claudia Wolscht
Darsteller
Tom Schilling (Jakob Fabian) · Saskia Rosendahl (Cornelia Battenberg) · Albrecht Schuch (Stephan Labude) · Meret Becker (Irene Moll) · Michael Wittenborn (Justizrat Labude)
Länge
176 Minuten
Kinostart
01.07.2021
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Drama | Historienfilm | Literaturverfilmung

Nach dem gleichnamigen Roman von Erich Kästner erzählt Dominik Graf eine zerbrechliche Liebesgeschichte aus dem Berlin der 1930er-Jahre.

Diskussion
Kommentar verfassen

Kommentieren