Geheimkommando Spree

Kriegsfilm | DDR 1968 | 171 Minuten

Regie: Helmut Krätzig

Beim Überfall auf einen Konvoi des Reichssicherheitshauptamtes können zwei Mitglieder des Nationalkomitees "Freies Deutschland" 1945 in Berlin geheime Pläne in ihren Besitz bringen, in denen die Verteidigungsstrategien für die Stadt aufgezeichnet sind. Wichtige Informationen für die heranrückende Rote Armee. Dritter Teil der abenteuerlichen Fernsehreihe über Erlebnisse von Soldaten und Offizieren des Nationalkomitees "Freies Deutschland". Vgl auch: "Geheimkommando Bumerang" (1966), "Geheimkommando Ciupaga" (1968) und "Geheime Spuren" (1969).

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
DDR
Produktionsjahr
1968
Regie
Helmut Krätzig
Buch
Rudolf Böhm · Helmut Krätzig
Kamera
Hans Heinrich
Musik
Wolfgang Pietsch
Schnitt
Helga Gentz
Darsteller
Otto Mellies (Oberleutnant Bernd Rolland) · Gunter Schoß (Sowjetischer Kundschafter) · Horst Weinheimer (Feldwebel Toni Burian) · Karin Ugowski (Hilde Burian) · Dieter Wien (SS-Obersturmbannführer)
Länge
171 Minuten
Kinostart
-
Genre
Kriegsfilm | Spionagefilm
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren