Meine Liebe, Deine Liebe

Dokumentarfilm | Deutschland 1995 | 87 Minuten

Regie: Helke Misselwitz

Ein Gruppenporträt alter Bühnenkünstlerinnen und -künstler im Weimarer Marie-Seebach-Stift. Viele kleine, scheinbar private Episoden verdichten sich zu einem Bild unseres Jahrhunderts. Der Film beschreibt, daß in Weimar Kunst und Barbarei nebeneinander existierten, und wie die große Politik in die Schicksale einzelner Menschen eingriff. Er überzeugt durch seine sensible Sicht auf die Eigenheiten von Menschen und ist zugleich ein Film über das Leben als Spiel und die Schönheit des Alters. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
1995
Regie
Helke Misselwitz
Buch
Helke Misselwitz
Kamera
Thomas Plenert
Musik
Johann Strauß jr.
Schnitt
Gudrun Steinbrück · Inge Schneider
Länge
87 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Dokumentarfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren