Filmreihe: Variationen der Passion Jesu

Donnerstag, 04.04.2019

Eine Reihe im Zeughauskino Berlin zeigt filmische „Transformationen des Leidenswegs Jesu Christi“

Diskussion

Der Karfreitag fällt 2019 auf den 19. April. Passend zur Karwoche präsentiert das Zeughauskino Berlin vom 10. April an eine kleine Filmreihe, die sich mit „Transformationen des Leidenswegs Jesu Christi“ im Kino auseinandersetzt. Neben Jesus-Filmen, die auf der Tradition der Passionsspiele aufbauen und sich eng an die biblischen Vorlagen in den Evangelien orientieren, existieren eine Reihe von Filmen, die die überlieferten Geschichten um die Kreuzigung freier variieren: „Die biblischen Figuren und Erzählungen tauchen dabei in stark veränderter Form auf. Soziale, politische, sexuelle oder theologische Themen treten in den Vordergrund“, so die Veranstalter.

Die Reihe soll „die Bandbreite und Kreativität im filmischen Umgang mit der Passionsgeschichte“ aufzeigen und präsentiert eine spannende Auswahl an Filmen jenseits der Jesusfilm-Klassiker. Dazu zählen etwa Lech Majewskis Die Mühle und das Kreuz (2011), eine freie Verfilmung des Gemäldes „Die Kreuztragung Christi“ (1564) von Pieter Brueghel dem Älteren, in das der Maler und ein befreundeter Kunstsammler hineinversetzt werden. Dabei entfaltet sich um Brueghel und seine Familie ein visionäres Panorama über die „conditio humana“ in einer Welt, in der das Bild des Gekreuzigten eher als Menetekel einer sich selbst zerfleischenden Menschheit denn als Erlösungszeichen erscheint.

Unter anderem sind außerdem sind zu sehen: die österreichische Theateradaption Jesus von Ottakring (1975) von Wilhelm Pellert, in der die Bewohner des gleichnamigen Wiener Bezirks einen von ihnen als „Jesus“ titulierten Mann, an dessen Verhalten sie Anstoß nehmen, erst verfolgen und töten, ihn dann aber zum Gegenstand ihrer Verehrung machen. Derek Jarmans elegisches Experiment The Garden (1989), in dem der britische Filmkünstler christliche Symbolik und Figuren mit der Welt des Konsums kontrastiert und auch das Thema Homosexualität aufgreift. Und Michael Brynntrup initiierte Super8-Fimprojekt „Jesus – Der Film"(1986).

Einen Überblick über die gezeigten Werke und Informationen zu den Spielzeiten finden sich hier.



Foto: aus „Jesus – Der Film“ ©Michael Brynntrup

Kommentar verfassen

Kommentieren