Wengler & Söhne

Arbeiterfilm | DDR 1987 | 137 Minuten

Regie: Rainer Simon

Die Geschichte eines Arbeiters in einer feinmechanisch-optischen Werkstatt, der später zum angesehenen Meister wird, seiner Söhne und Enkel, vor dem Hintergrund der lebenslangen Bindung an den Betrieb zwischen 1871 und 1945. Eine episch breit, gepflegt und ruhig inszenierte Familienchronik über einen "typischen" Deutschen jener Zeit: strebsam, fleißig, sparsam, pünktlich, gehorsam und vaterlandstreu, bis in Krieg und Katastrophe. Auf höchst interessante, sinnliche Weise vermittelt der Film Geschichte am Beispiel eines Einzelschicksals. Vor allem in den kammerspielartigen Szenen auch dank hervorragender Darsteller dicht und intensiv. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
DDR
Produktionsjahr
1987
Regie
Rainer Simon
Buch
Rainer Simon · Helmut Bez
Kamera
Roland Dressel
Musik
Reiner Bredemeyer
Schnitt
Helga Gentz
Darsteller
Christoph Engel (Gustav Wengler, jung) · Carl Martin Spengler (Gustav Wengler) · Kathrin Waligura (Bertha Wengler) · Fritz Marquardt (Friedrich Sedan Wengler) · Gudrun Ritter (Luise Wengler)
Länge
137 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Arbeiterfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren