Treffen in Travers

Liebesfilm | DDR 1988 | 105 Minuten

Regie: Michael Gwisdek

In einem Schweizer Städtchen trifft 1793 der deutsche Dichter Georg Forster, der nach der Revolution nach Paris gegangen war, mit seiner Frau und ihrem Liebhaber zusammen, um die Scheidung auszuhandeln. Doch noch sind längst nicht alle Bindungen und Beziehungen erloschen. Klassischer Dreieckskonflikt in einer historischen Liebesgeschichte vor dem Hintergrund der Französischen Revolution. Das kammerspielhafte Regiedebüt des Schauspielers Michael Gwisdek, eindrucksvoll vor allem in seinen darstellerischen Leistungen und der atmosphärischen Dichte. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
DDR
Produktionsjahr
1988
Regie
Michael Gwisdek
Buch
Michael Gwisdek · Thomas Knauf
Kamera
Claus Neumann
Musik
Reiner Bredemeyer
Schnitt
Evelyn Carow
Darsteller
Hermann Beyer (Georg Forster) · Corinna Harfouch (Therese Forster) · Uwe Kockisch (Ferdinand Huber) · Susanne Bormann (Röschen Forster) · Lucie Gebhardt (Klärchen Forster)
Länge
105 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Liebesfilm | Historienfilm | Literaturverfilmung

Heimkino

Verleih DVD
absolut (16:9, 1.78:1, Mono dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Kommentar verfassen

Kommentieren