Das Dreimäderlhaus

Liebesfilm | Österreich 1958 | 102 Minuten

Regie: Ernst Marischka

Die rührselige Geschichte Franz Schuberts, der sich ins herzige Hannerl verliebt und sie durch sein Ungeschick an einen Freund verliert. Ausgesprochen schablonenhafte Verfilmung; eine gefühlsselige Wien-Schmonzette mit Kitsch und Schubert-Melodien. - Ab 10.

Filmdaten

Originaltitel
DAS DREIMÄDERLHAUS
Produktionsland
Österreich
Produktionsjahr
1958
Regie
Ernst Marischka
Buch
Ernst Marischka
Kamera
Bruno Mondi
Musik
Franz Schubert
Schnitt
Alfred Srp
Darsteller
Karlheinz Böhm (Franz Schubert) · Gustav Knuth (Herr Tschöll) · Magda Schneider (Frau Tschöll) · Ewald Balser · Johanna Matz (Hannerl Tschöll)
Länge
102 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 10.
Genre
Liebesfilm | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren