Die Asse der stählernen Adler

Action | USA 1991 | 99 Minuten

Regie: John Glen

Vier ehemalige Kriegsflieger unterschiedlicher Nationalität, die einmal im Jahr bei einer Flugschau in den USA ihre Künste vorführen, zerstören in einem "Einsatz" ein Rauschgift-Imperium in Kolumbien. Routiniert inszenierter, effektvoller Actionfilm, der ein fatales Männlichkeitsideal beschwört, das auch durch komödiantische Einlagen nicht entschärft, sondern bis über die Schmerzgrenze hinaus heroisch gezeichnet wird.

Filmdaten

Originaltitel
ACES: IRON EAGLE III
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1991
Regie
John Glen
Buch
Kevin Elders
Kamera
Alec Mills
Musik
Harry Manfredini
Schnitt
Bernard Gribble
Darsteller
Louis Gossett jr. (Chappy Sinclair) · Rachel McLish (Anna) · Paul Freeman (Kleiß) · Horst Buchholz (Lichmann) · Christopher Cazenove (Palmer)
Länge
99 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Genre
Action

Diskussion
Daß die Unterhaltungsindustrie Kriege als knallbunte Abenteuerspektakel ausschlachtet, ist nicht neu. Das gilt besonders für den Luftkrieg, der fürs Kino spannende Aktion garantiert. Dahinter steckt aber auch - wie im Leben - die verlogene Ideologie, die Luftwaffe sei stets die "anständige" Formation innerhalb der Kriegsmaschinerien gewesen, sie habe immer fair gekämpft, sozusagen Mann gegen Mann, vergleichbar mit mittelalterlichen Turnieren und den Duellen in feudaler Zeit. Was natürlich Unsinn ist; dennoch, die Kampfflieger

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren