Cocoanuts

Komödie | USA 1929 | 96 Minuten

Regie: Robert Florey

Das amerikanische Komikerteam der Marx Brothers bestand tatsächlich aus vier Brüdern, deren bürgerliche Namen Leonard (= Chico: 1886-1961), Adolph (= Harpo: 1888-1964), Julius (= Groucho: 1890-1977), und Herbert (= Zeppo: 1900-1979) Marx waren. Eine erfolgreiche Karriere im amerikanischen Theater führte zu ihrer ersten gemeinsamen Filmarbeit, einer weitgehenden Übernahme ihres Broadwayerfolges "The Cocoanuts". - Der kurz vor der Pleite stehende Besitzer eines Luxushotels in Florida versucht mit allen Mitteln, aus der finanziellen Klemme zu kommen, während zwei Gauner einen Diamantendiebstahl vorbereiten und zwei Gäste das Hotel auf den Kopf stellen. Revuenummern und technische Unzulänglichkeiten geben den wortgewandten Brüdern nur wenig Spielraum für ihre anarchische Komik. Trotz einiger der besten - weil bühnenerprobten - komischen Sequenzen überwiegend von historischem Interesse. (Alternativtitel: "Die Marx Brothers: Cocoanuts") - Ab 14 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
THE COCOANUTS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1929
Regie
Robert Florey · Joseph Santley
Buch
Morrie Ryskind · George S. Kaufman
Kamera
George J. Folsey jr.
Musik
Irving Berlin
Schnitt
Barney Rogan
Darsteller
Groucho Marx (Hammer) · Chico Marx (Chico) · Harpo Marx (Harpo) · Zeppo Marx (Jamison) · Mary Eaton (Polly)
Länge
96 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14 möglich.
Genre
Komödie | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren