Die Perle von Tokay

Liebesfilm | Österreich 1953 | 98 Minuten

Regie: Hubert Marischka

Verfilmung der gleichnamigen Operette des Wieners Raymond. Nach allerlei Verwechslungen finden ein trockener Wissenschaftsassistent und seine Braut zusammen, die sich auf dem Gut des Erbonkels vorzustellen haben. Ansprechend sind nur die Musik und die Tänze des Wiener Staatsopernballetts; die Schauspieler stehen bei so dümmlichen Drehbuchdialogen auf verlorenem Posten. - Ab 10.

Filmdaten

Originaltitel
DIE PERLE VON TOKAY
Produktionsland
Österreich
Produktionsjahr
1953
Regie
Hubert Marischka
Buch
Hubert Marischka · Rudolf Österreicher
Kamera
Sepp Ketterer
Musik
Frank Fox
Darsteller
Johanna Matz (Lili) · Karl Hackenberg (Joachim) · Karl Schönböck (Weingutbesitzer) · Rudolf Carl (Verwalter) · Paul Hörbiger (General)
Länge
98 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; nf
Pädagogisches Urteil
- Ab 10.
Genre
Liebesfilm | Musikfilm | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren