Hoch klingt der Radetzkymarsch

Komödie | Österreich 1958 | 100 Minuten

Regie: Géza von Bolváry

Im Wien der Biedermeierzeit finden nach allerlei Komplikationen ein k.u.k.-Offizier und ein Stubenmädel zum Happy-End vor dem Traualtar. Gemütvolles und anspruchsloses Musiklustspiel. - Ab 10.

Filmdaten

Originaltitel
HOCH KLINGT DER RADETZKYMARSCH
Produktionsland
Österreich
Produktionsjahr
1958
Regie
Géza von Bolváry
Buch
Kurt Nachmann · Hellmut Andics
Kamera
Rudolf Sandtner · Hannes Staudinger
Musik
Franz Grothe · Johann Strauß
Schnitt
Herma Sandtner
Darsteller
Paul Hörbiger (Feldmarschall Radetzky) · Johanna Matz (Franzi, Stubenmädchen) · Chariklia Baxevanos (Mitzi, Stubenmädchen) · Walter Reyer (Stephan Fischbacher) · Oskar Sima (Anton Fischbacher)
Länge
100 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; nf
Pädagogisches Urteil
- Ab 10.
Genre
Komödie | Musikfilm | Literaturverfilmung
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren