Tagebuch einer Kammerzofe (1963/64)

Drama | Frankreich/Italien 1963/64 | 97 Minuten

Regie: Luis Buñuel

Eine Hausangestellte stößt beim Antritt einer neuen Stelle in der französischen Provinz bei der wohlhabenden Herrschaft wie auch bei den Bediensteten auf verschiedene Formen sittlichen Zerfalls. Buñuel attackiert einmal mehr die verlogene Fassade der Gesellschaft, wobei seine vergleichsweise weniger verschlüsselten polemischen Ausfälle vorab dem Bürgertum, der politischen Rechten und Zerrformen des Christentums gelten. Letztlich jedoch wird der um den Preis des Verrats an der eigenen gesellschaftlichen Klasse vollzogene Aufstieg einer Minderprivilegierten zum Mitglied des dominanten Bürgertums geschildert. (auch O.m.d.U.)

Filmdaten

Originaltitel
LE JOURNAL D'UNE FEMME DE CHAMBRE
Produktionsland
Frankreich/Italien
Produktionsjahr
1963/64
Regie
Luis Buñuel
Buch
Luis Buñuel · Jean-Claude Carrière
Kamera
Roger Fellous
Schnitt
Louisette Hautecoeur · Luis Buñuel
Darsteller
Jeanne Moreau (Célestine) · Georges Géret (Joseph) · Michel Piccoli (M. Monteil) · Daniel Ivernel (Hpt. Mauger) · Françoise Lugagne (Mme Monteil)
Länge
97 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f (fr. 18)
Genre
Drama | Literaturverfilmung

Heimkino

Die Extras der DVD umfassen u.a. das Doku-Feature "Ein Engel im Sumpf" (26 Min.). Die BD enthält zudem ein Interview mit Jean-Claude Carrière (25 Min.) und das Interview-Feature "Q&A mit Jean-Claude Carrière" (52 Min.).

Verleih DVD
Kinowelt (16:9, 2.35:1, Mono frz./dt.)
Verleih Blu-ray
StudioCanal (16:9, 2.35:1, dts-HDMA frz./dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren