Tales from the Crypt 2

Horror | USA 1989 | 84 Minuten

Regie: Tom Holland

Drei weitere Folgen der überdurchschnittlichen Fernsehserie (inspiriert von den legendären EC-Comics, vgl. "Im Horrorkabinett"), zu denen ein schauriger Grabwächter in einer hübschen Puppenfilm-Rahmenhandlung einlädt. 1. "Lover Come Back to Me": Ein Bräutigam zeigt wenig Verständnis für die Familientradition seiner Angetrauten, als er von seiner bevorstehenden Ermordung erfährt. Eine voraussehbare Geschichte, deren Pointe auf der Hand liegt. 2. "Collection Completed": Ein Rentner erträgt die Tierliebe seiner Frau nur, indem er sich an ihren Haustieren zum Tierpräparator weiterbildet. Schwarz-humorige Sitcom-Parodie, die sich vergeblich bemüht, den Geist Alfred Hitchcocks heraufzubeschwören. 3. "Only Sin Deep": Eine junge Frau verpfändet ihre Schönheit, versäumt jedoch, den Pfandschein einzulösen. Ein gruselig-romantisches Memento mori, der bemerkenswerte Höhepunkt der Zusammenstellung.

Filmdaten

Originaltitel
TALES FROM THE CRYPT 2
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1989
Regie
Tom Holland · Mary Lambert · Howard Deutch · Kevin T. Yacher
Buch
Michael McDowell · Rudolph Davis · Bettie Davis · A. Whitney Brown · David Arnott
Kamera
Jeffrey Jus · Peter Stein · Richard Bowden
Musik
Danny Elfman
Schnitt
Andrew London · Tom Finan · Erica Flaum
Darsteller
Amanda Plummer (Peggy) · Stephen Shellen (Charles) · M. Emmet Walsh (Jean) · Audra Lindley (Anita) · Lea Thompson (Sylvia)
Länge
84 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Genre
Horror

Diskussion
Nur eine dieser drei Folgen der überdurchschnittlichen Fernsehserie, zu denen ein schauriger Grabwächter in einer hübschen Puppenfilm-Rahmenhandlung einlädt, ist sehenswert: die letzte, in der eine junge Frau ihre Sc

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren