Carne - Fleisch

Drama | Italien 1991 | 90 Minuten

Regie: Marco Ferreri

Ein Barpianist, geschieden und Vater zweier Kinder, begegnet einer jungen üppigen Frau, mit der er sich für Wochen in ein Haus am Meer zurückzieht. Mit Kräften, die sie bei einem Guru in Indien gelernt hat, fesselt sie ihn ans Bett und bedient sich nach Belieben seiner Dauererektion. Als sie schwanger wird und ihn verlassen will, ersticht er sie, stellt sie in eine Kühltruhe und beginnt sie zu verspeisen. Ambitionierten Ansprüchen zum Trotz eine platte und langweilige Farce über die (kannibalische) Lust am Fleisch, die durch Verweise auf Platons "Gastmahl" und die Eucharistie blasphemische Züge aufweist. (TV-Titel: "Fleisch") - Wir raten ab.

Filmdaten

Originaltitel
LA CARNE
Produktionsland
Italien
Produktionsjahr
1991
Regie
Marco Ferreri
Buch
Marco Ferreri · Liliana Betti · Paolo Costella · Massimo Bucchi
Kamera
Ennio Guarnieri
Musik
Paolo Conte · Lucio Dalla · Kate Bush · u.a.
Schnitt
Ruggero Mastroianni
Darsteller
Sergio Castellitto (Paolo) · Francesca Dellera (Francesca) · Philippe Léotard (Nicola) · Farid Chopel (Aldo) · Petra Reinhardt (Giovanna)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Fsk
-
Pädagogisches Urteil
- Wir raten ab.
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren