Begegnungen des Schicksals - Random Hearts

Melodram | USA 1999 | 132 Minuten

Regie: Sydney Pollack

Durch einen Flugzeugabsturz kommt ein Ehebruch zu Tage, dessen ahnungslose Opfer - ein Polizei-Sergeant und eine Kongressabgeordnete - auf ihre Weise versuchen, mit den Realitäten fertig zu werden. Ein anfangs glaubwürdiger und psychologisch einfühlsamer Film, der in seinem Eifer, aus der tragischen Geschichte ein emotionales Liebesdrama zu machen, die Story an alle nur denkbaren Soap-Opera-Klischees verrät und sich in eine langatmige, überraschungslose Boulevard-Dramaturgie verliert. (Videotitel: "Begegnung des Schicksals") - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
RANDOM HEARTS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1999
Regie
Sydney Pollack
Buch
Darryl Ponicsan · Kurt Luedtke
Kamera
Philippe Rousselot
Musik
Dave Grusin
Schnitt
William Steinkamp
Darsteller
Harrison Ford (Dutch Van Den Broeck) · Kristin Scott Thomas (Kay Chandler) · Charles S. Dutton (Alcee) · Bonnie Hunt (Wendy Judd) · Dennis Haysbert (Big George Beaufort)
Länge
132 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Melodram

Heimkino

Die Special Edition beinhaltet u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs sowie ein kommentiertes Feature mit drei nicht verwendeten Szenen.

Verleih DVD
Columbia TriStar Home (16:9, 1.85:1, DD5.0 engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Wer sich auskennt in der Filmgeschichte, muss auf „Begegnung des Schicksals“ gespannt sein. Das Drehbuch stammt von Kurt Luedtke, der schon bei „Die Sensationsreporterin“ (fd 23 328) und „Jenseits von Afrika“ (fd 25 508) erfolgreich mit dem Regisseur Sydney Pollack zusammengearbeitet hat. Zu Pollacks weiteren Filmen gehören immerhin „Jeremiah Johnson“ (fd 18 030), „Cherie Bitter“ (fd 18 764) und „Tootsie“ (fd 23 849). Die Stars sind Harrison Ford und Kristin Scott Thomas. Doch außer der Tatsache, dass Ford einen neuen, militärisch kurzen Haarschnitt und einen versteckten Ring im Ohr trägt, gibt es in „Random Hearts“, wie der Film im Original heißt, wenig zu entdecken. Was immer man von dem Film erwartet, er ertränkt alle Versprechungen in einem qualvoll ausgewalzten Seelendrama und in den endlosen Windungen einer nach Tiefenpsycholo

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren