Bonhoeffer - Die letzte Stufe

- | Deutschland/Kanada/USA 2000 | 89 Minuten

Regie: Eric Till

Biografischer Film über den evangelischen Theologen Dietrich Bonhoeffer, der sich während des Dritten Reichs aktiv an den Umsturzplänen der deutschen Abwehr um General Canaris beteiligte, nach deren Scheitern zwei Jahre im Gefängnis saß und drei Wochen vor Kriegsende hingerichtet wurde. Er zeichnet das Bild eines sympathischen, weltoffenen Intellektuellen, der nach Hitlers Machtergreifung zu einer wichtigen Figur innerhalb der Bekennenden Kirche wurde. Das nuancierte Spiel des Hauptdarstellers und der unaufgeregte Rhythmus des fürs amerikanische Fernsehen produzierten Films gleichen manche inszenatorische Ungeschicklichkeit aus. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
BONHOEFFER: AGENT OF GRACE
Produktionsland
Deutschland/Kanada/USA
Produktionsjahr
2000
Regie
Eric Till
Buch
Gareth Jones · Eric Till
Kamera
Sebastian Richter
Musik
Claude Desjardins · Eric Robertson
Schnitt
Roger Mattiussi
Darsteller
Ulrich Tukur (Dietrich Bonhoeffer) · Johanna Klante (Maria von Wedemeyer) · Robert Joy (Manfred Roeder) · R.H. Thomson (Knobloch) · Ulrich Noethen (Hans von Dohnanyi)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.

Diskussion
Der Name Dietrich Bonhoeffers ist nicht nur in kirchlichen Kreise bekannt. Nach dem evangelischen Theologen, der kurz vor Kriegsende im KZ Flossenbürg stranguliert wurde, heißen in Deutschland eine Reihe von Schulen und andere Bildungseinrichtungen. Die bekannteste Abbildung zeigt ihn mit schütterem Haar und Nickelbrille als vergeistigen Akademiker, obwohl der 1906 in Breslau geborene Spross einer großbürgerlichen Familie eine ausgeprägte pädagogische Ader besaß. Aus der historischen Ferne des Erinnerungsbildes befreit Bonhoeffer jetzt ein Bio-Pic, das den Geistlichen in Gestalt von Ulrich Tukur als sprachbegabtes, musikalisches Multitalent präsentiert, als sympathischen, weltoffenen Intellektuellen, der nach der Machtergreifung Hitlers bald zu einer wichtigen Figuren innerhalb der Bekennenden Kirche wurde. Der Film beginnt im Sommer 1939 mit Bonhoeffers Lehrtätigkeit in New York, von wo es ihn zurück nach Deutschland zieht, weil

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren