Fail Safe - Befehl ohne Ausweg

Drama | USA 2000 | 84 Minuten

Regie: Stephen Frears

Durch eine fehlerhafte Computersteuerung nimmt eine amerikanische Atombomberstaffel Kurs auf Moskau. Die Politiker sind machtlos, weil der Befehl nicht zurückzunehmen ist. In seiner Verzweiflung bietet der amerikanische Präsident, der einen Atomkrieg verhindern will, einen tödlichen Kompromiss an: Sollte Moskau bombardiert werden, will er New York einäschern. Remake eines Films von Sidney Lumet ("Angriffsziel Moskau", 1963), das eindrucksvoll die Stimmung auf der Höhe des Kalten Krieges spiegelt und auch als Kammerspiel dank guter Darsteller und einer entschlossenen Inszenierung ohne vordergründige Effekte eine hohe Spannung erzeugt. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
FAIL SAFE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2000
Regie
Stephen Frears
Buch
Walter Bernstein
Kamera
John A. Alonzo
Darsteller
Richard Dreyfuss (Präsident) · Brian Dennehy (General Bogen) · George Clooney (Col. Jack Reedy) · Harvey Keitel (General Black) · Noah Wyle (Buck)
Länge
84 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Drama

Heimkino

Verleih DVD
Warner (1.78:1, DS engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Ein CBS-Fernsehansager kündigt stolz die Direktübertragung eines Theaterstücks an (Regie der Live-Sendung: Martin A. Pasetta jr.): Was nach diesem harmlosen Einstieg folgt, ist das absurde Szenario einer computergesteuerten Welt im Kalten Krieg der 60er-Jahre. Infolge eines simplen technischen Defekts geht eine amerikanische Bomberstaffel auf Angriffskur

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren