Schwer verliebt

Komödie | USA 2001 | 113 Minuten

Regie: Bobby Farrelly

Ein Mann, der nur von attraktiven Models träumt, verliebt sich in eine Drei-Zentner-Frau, nachdem ihn ein Guru hypnotisiert hat. Bemüht-biedere Komödie, die vorgeblich den wahren Wert eines Menschen in seinem Charakter entdecken möchte, unverhohlen aber gängigen Attraktivitätsmustern huldigt. Auch inszenatorisch einfallslos und ohne jede ironische Brechung. - Ab 14 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
SHALLOW HAL
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2001
Regie
Bobby Farrelly · Peter Farrelly
Buch
Sean Moynihan · Peter Farrelly · Bobby Farrelly
Kamera
Russel Carpenter
Musik
Ivy · Sheryl Crow
Schnitt
Christopher Greenbury
Darsteller
Jack Black (Hal) · Gwyneth Paltrow (Rosemary Shanahan) · Jason Alexander (Mauricio) · Rene Kirby (Walt) · Susan Ward (Jill)
Länge
113 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14 möglich.
Genre
Komödie

Heimkino

Die Extras der Kauf-Version umfassen u.a. einen dt. untertitelbaren Audiokommentar der Regisseure sowie ein kommentiertes Feature mit 11 nicht verwendeten Szenen (26 Min.).

Verleih DVD
Fox (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
„Gross out“ nennt die amerikanische Filmkritik jene Art derber Unterhaltung, die mit dem Ekel spielt. Fäkalien und andere Körpersäfte, aber auch die Bereiche der (guten) Sitten, des (bürgerlichen) Geschmacks oder jedweder „political correctness“ dienen darin als Ausgangsmaterial für kurze, wohl kalkulierte Spitzen, die je nach psychischer Konstitution Schauer bis Würgreiz erzeugen. In solchen Grenzüberschreitungen steckt jedoch meist mehr archaisches Potenzial als in angewiderten Reaktionen ausgelotet wird; eine Analyse ihrer kulturellen Bezüge würde – denkt man beispielsweise nur an so unterschiedliche Filme wie „Trainspotting“ (fd 32 052) und „Verrückt nach Mary“ (fd 33 393) – sehr verschiedene Bedingungen zu Tage fördern. Im US-Mainst

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto

Kommentieren