Unzertrennlich (2003)

Komödie | USA 2003 | 115 Minuten

Regie: Bobby Farrelly

Ein siamesisches Zwillingspaar Anfang 30 verlässt sein beschauliches Dasein in der Provinz, um in Hollywood Karriere zu machen. Das Unmögliche gelingt, und der Riesenerfolg einer Fernsehserie nötigt die Brüder, ihrer Einheit chirurgisch ein Ende zu bereiten. Temporeiche Komödie, die ihre ungewöhnliche "Personenkonstellation" konsequent durchbuchstabiert, sodass politisch unkorrekte Anzüglichkeiten nicht ausbleiben. Dabei lebt der Film von der naiven Unbedarftheit seiner Charaktere, die auch nach der Operation ihre Ganzheit wieder anstreben und so den "amerikanischen Traum" von Teamgeist und individueller Freiheit leben. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
STUCK ON YOU
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2003
Regie
Bobby Farrelly · Peter Farrelly
Buch
Peter Farrelly · Bobby Farrelly
Kamera
Dan Mindel
Musik
Tom Wolf
Schnitt
Christopher Greenbury · Dave Terman
Darsteller
Matt Damon (Bo) · Greg Kinnear (Walt) · Eva Mendes (April) · Seymour Cassel (Morty O'Reilly) · Wen Yann-Shih (May Fong)
Länge
115 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Komödie

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen dt. untertitelbaren Audiokommentar der Regisseure sowie ein Feature mit 8 im Film nicht verwendeten Szenen (12 Min.).

Verleih DVD
Fox (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt., DTS dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Mehr als für andere Menschen gilt für die Brüder Bob und Walt der alte Slogan der Arbeiterbewegung: „Nur gemeinsam sind wir stark!“, denn bei ihnen handelt es sich um siamesische Zwillinge; von Geburt an teilen sie ein Leben und eine Leber. Seit sie geschlechtsreif sind, ziehen sie zwar manchmal einen Vorhang zwischen sich zu, ansonsten aber sind sie wirklich „unzertrennlich“. Beruflich führen die beiden den Schnellimbiss „Quickee Burger“, hinter dessen Tresen sie ein perfekt eingespieltes Team abgeben: jede noch so ausgefallene Bestellung kommt „just in time“ auf den Tisch. Dafür legen die Brüder ihre vier Hände ins Feuer. Aber so viel die beiden auch gemeinsam haben oder machen, so sind sie doch durchaus eigenständige Persönlichkeiten. Bob ist eher die Sportskanone, beim Boxen oder beim Baseball einfach unschlagbar, wenngleich ihn die unvermeidliche Mitwirkung Walts nicht gerade für den Fair Play-

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren