Batman Begins

4K UHD. | USA 2005 | 134 Minuten

Regie: Christopher Nolan

Die "Origin Story" der Comicfigur Batman: Bruce Wayne, Sohn einer schwerrreichen Unternehmer-Familie, wird als Kind schwer traumatisiert vom Mord an seinen Eltern. Als Erwachsener gelangt er beim Versuch, seinen inneren Dämomen zu entkommen, in einen mysteriösen Tempel im Himalaya, wo er überragende Kampf-Fähigkeiten lernt, die er dann als Verbrechensbekämpfer im Fledermauskostüm nutzt. Der Gegner, mit dem er es alsbald zu tun bekommt, steht ihm freilich in nichts nach. Der Film nimmt sich ungewöhnlich viel Zeit für die psychologische Motivierung des Superhelden und zeichnet statt eindimensionaler Gut-Böse-Verhältnisse ein komplexes Bild einer korrumpierten, von harschen sozialen Gegensätzen gezeichneten Welt, in der die Figuren in moralischen Grauzonen agieren. Kraftvoll inszeniert und in der Hauptrolle überzeugend gespielt. Der Auftakt zu Christopher Nolans "Batman"-trilogie, die mit "The Dark Knight" und "The Dark Knight Rises" fortgfeführt wird. - Ab 14 möglich.

Filmdaten

Originaltitel
BATMAN BEGINS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2005
Regie
Christopher Nolan
Buch
Christopher Nolan · David S. Goyer
Kamera
Wally Pfister
Musik
James Newton Howard · Hans Zimmer
Schnitt
Lee Smith
Darsteller
Christian Bale (Bruce Wayne/Batman) · Michael Caine (Alfred Pennyworth) · Liam Neeson (Henri Ducard) · Morgan Freeman (Lucius Fox) · Gary Oldman (Lt. James Gordon)
Länge
134 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14 möglich.
Genre
4K UHD. | Fantasy | Science-Fiction

Heimkino

Die Standardausgabe (DVD) enthält keine bemerkenswerten Extras. Die Special Edition (2 DVDs) besticht durch immens umfangreiche Features zum Mythos der Figur und zur Produktionsgeschichte des Films (9 Teile, 110 Min.). Die Edition ist mit dem Silberling 2005 ausgezeichnet. Die BD enthält zudem noch eine sogenannte "In-Movie Experience!", mittels der Hintergrundinformationen von Christopher Nolan, David S. Goyer und andere zum Film abgerufen werden können. Gegenüber der BD (DD5.1-Ton) ist die deutsche Tonspur auf 4K UHD nun auch im unkomprimierten dts-HDMA verfügbar und damit der BD-Tonspur überlegen. Die BD-Edition ist mit dem Silberling 2008 ausgezeichnet. Die 4K UHD ist mit dem Silberling 2018 ausgezeichnet.

Verleih DVD
Warner (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
BD: Warner (16:9, 2.35:1, TrueHD engl., DD5.1 dt.) 4K UHD: Warner (16:9, 2.35:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Als Christopher Nolan sein Spielfilmdebüt drehte, floss am Rande auch sein Traum von Hollywood mit ein. Über dem Schreibtisch von Bill, dem Protagonisten aus „Following“ (fd 36 923), hingen an der Wand Postkarten mit Motiven aus „Shining“ und „Reservoir Dogs“, und ein Aufkleber mit dem Logo von Tim Burtons „Batman“ (fd 27 905) zierte eine Tür. Letzteres hat nun im Rückblick eine besondere Ironie, denn als der kleine Film Noir „Following“, den Nolan 1998 mit Laien und großteils in der elterlichen Londoner Wohnung gedreht hatte, Anfang 2005 in deutschen Kinos lief, befand sich der vierte Spielfilm des Regisseurs gerade in Postproduktion – und dabei handelte es sich um nichts Geringeres als den neuesten Teil der „Batman“-Serie. Dass die Majors neue Folgen ihrer sündhaft teuren Actionserien gelegentlich Filmemachern wie Nolan anvertrauen, einem 34-jährigen Briten, der vor allem mit dem eigenwillig erzählten Independent-Hit „Memento“ (fd 35 173) für Aufsehen sorgte, gehört zu den überraschendsten Aspekten des gegenwärtigen Filmgeschäfts. Angesichts von „Batman Begins“ mag man sich freilich fragen, welchen Effekt die Chefetagen der Studios sich von solch

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren