Winn Dixie - Mein zotteliger Freund

- | USA 2005 | 106 Minuten

Regie: Wayne Wang

Ein zehnjähriges Mädchen, dessen Mutter die Familie verlassen hat, zieht mit seinem Vater in eine kalifornische Kleinstadt, wo ihm die Freundschaft mit einem zugelaufenen Hund und die Bekanntschaft mit skurrilen Nachbarn langsam über seine Einsamkeit hinweghelfen. Der zwischen Märchen und Realität angesiedelte Familienfilm krankt zwar deutlich an seiner unentschiedenen Inszenierung und den Schwächen des Drehbuchs; dank seiner kleinen Hauptdarstellerin, ihrem tierischen Freund und einigen überzeugenden Nebenfiguren unterhält er dennoch auf humorvoll-nachdenkliche Weise. - Ab 8.

Filmdaten

Originaltitel
BECAUSE OF WINN-DIXIE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2005
Regie
Wayne Wang
Buch
Joan Singleton
Kamera
Karl Walter Lindenlaub
Musik
Rachel Portman
Schnitt
Deirdre Slevin
Darsteller
AnnaSophia Robb (Opal) · Jeff Daniels (Prediger) · Cicely Tyson (Gloria) · Dave Matthews (Otis) · Eva Marie Saint (Miss Franny)
Länge
106 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 8.

Heimkino

Verleih DVD
Fox (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Nach dem knuddeligen Bernhardiner „Beethoven“ (fd 34564) und dem pfiffigen Terrier „Skip“ (fd 34594) war es wieder einmal Zeit für einen neuen Vierbeiner aus Hollywood. Diesmal sollte jedoch kein Rassehund im Mittelpunkt stehen, sondern eine jener liebenswürdigen Promenadenmischungen, wie sie auch das Cover der Vorlage, ein Kinderbuch von Kate DiCamillo, ziert. Da man allerdings schon aus Versicherungsgründen mehrere „Doppelgänger“ engagieren musste, standen die Macher vor unlösbaren Schwierigkeiten, weil sie nicht fündig wurden. Schließlich importierten sie aus Frankreich einige Picardy-Schäferhunde und hetzten sie im Crashkurs durchs Dressurprogramm. Denn genau wie die jun

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren